Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

50.000 Euro Schaden in München

Ohnmächtiger Audifahrer (50) löst Unfall aus und kommt in Blumenladen zum stehen

Ein 50-Jähriger wurde in seinem Audi ohnmächtig, krachte in einen Motorradfahrer, rammte einen Fiat und kam im Schaufenster eines Blumenladens zum stehen.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Am Montag (12. Juli) gegen 13.50 Uhr, fuhr ein 50-Jähriger aus dem Landkreis Landsberg am Lech mit einem Audi die Tegernseer Landstraße in Richtung Ostfriedhof. An der Kreuzung zur St.-Bonifatius-Straße musste er verkehrsbedingt warten. Nach ersten Ermittlungen fiel der 50-Jährige dort kurz darauf in Ohnmacht, sodass er seinen Wagen ungewollt stark beschleunigte und einen ihm gegenüberstehenden 32- jährigen Kradfahrer frontal erfasste.

Im weiteren Verlauf rammte er einen am rechten Fahrbahnrand parkenden Fiat einer Münchner Firma, welcher sich dadurch drehte und einen dahinter parkenden Fiat eines 28-Jährigen aus München traf.

In einem Schaufenster eines Blumenladens kam der 50-Jährige mit seinem Audi zum Stehen. Dadurch wurden sowohl das Auto, als auch die Fensterfront des Blumenladens massiv beschädigt. Der 32-jährige Motorradfahrer wurde durch den frontalen Zusammenstoß schwerer verletzt, genauso wie der 50-jährige Fahrer des Audi.

Beide mussten zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser gebracht werden. Der Gesamtschaden des Unfalls wird auf circa 50.000 Euro geschätzt. Aufgrund der Unfallaufnahme mussten die dortigen Trambahngleise für cairca 20 Minuten gesperrt werden. Des Weiteren wurde die Fahrbahn der Tegernseer Landstraße in südliche Fahrtrichtung für circa 2 Stunden gesperrt. Aufgrund dessen kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Die weiteren Ermittlungen zum Fall führt die Verkehrspolizei München.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare