Das Ende für "Paisano" in München?

Elyas M’Barek steigt aus Restaurant aus

+
Elyas M'Barek ist nicht mehr Teil der Geschäftsführung des "Paisano" in München. Wie geht es mit dem Restaurant weiter?
  • schließen

München - Elyas M'Barek ist nicht mehr Geschäftsführer des "Paisano" in München. Der Schauspieler hat andere Pläne, auf die er sich konzentrieren will. Wie geht es jetzt mit dem Restaurant weiter?

Vor knapp drei Jahren hat der "Fack ju Goethe"-Star Elyas M'Barek gemeinsam mit dem Gastronom Fabio Spagna und dem Designer Gregor Myszor das Restaurant "Paisano" - Spanisch für Landsmann - am Färbergraben ins Leben gerufen. Doch damit sei für M'Barek jetzt Schluss, berichtet die Münchner Abendzeitung.

"Der Ausflug in die Gastronomie war eine schöne Erfahrung für mich.", so M'Barek gegenüber der Zeitung. In Zukunft will sich der Filmstar nur noch auf die Schauspielerei konzentrieren

Der Ausstieg von Elyas M'Barek bedeute jedoch nicht das Ende des Restaurants, so die Zeitung weiter. Gerüchten zufolge, soll es Fabio Spagna unter neuem Konzept und Namen weiterführen wollen. Offenbar will Spagna das Restaurant nach dem gleichnamigen Beatles-Song in Blackbird (Amsel) umtaufen. 

kil

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser