Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Facebook-Party gerät außer Kontrolle

München - So hatte sich eine 18-Jährige ihre Party bestimmt nicht vorgestellt! Die Anzahl der Gäste verzehnfachte sich ganz schnell - weil ihre Einladung auf Facebook die Runde machte:

Am Freitag, den 1. Mai, feierte eine 18-Jährige eine Abschiedsparty in einer Scheune in Allach. Dazu lud sie via Facebook rund 20-30 Freunde ein.

Offenbar wurde von einigen Freunden die Einladung weitergeleitet, ohne dass die Veranstalterin davon informiert wurde.

Gegen 23 Uhr wurde die Polizei hinzugerufen. Mittlerweile befanden sich rund 200 Jugendliche bzw. Heranwachsende in der Scheune und auf dem angrenzenden Freigelände. In einem Gespräch mit der 18-Jährigen teilte diese mit, dass sie die Veranstaltung nicht mehr im Griff habe und auch sehr viele der Gäste nicht kennt.

Daraufhin wurde die Musik durch die Polizei abgestellt. Der überwiegende Teil der Gäste verließ daraufhin die Party.

Ein 16-jähriger Jugendlicher war sehr stark alkoholisiert und musste durch einen Verantwortlichen von der Veranstaltung abgeholt werden.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare