Sperrung der Stammstrecke aufgehoben 

Feuerwehreinsatz sorgte für Chaos am Münchner Hauptbahnhof

München - Wegen eines Feuerwehreinsatzes am Hauptbahnhof wurde am Donnerstagabend die S-Bahn-Stammstrecke gesperrt. Tausende Pendler waren davon betroffen.

UPDATE 21 Uhr:

Die Sperrung der S-Bahn-Stammstrecke zwischen der Hackerbrücke und dem Ostbahnhof ist aufgehoben. Die Bahn nimmt den Verkehr ab 20 Uhr schrittweise wieder auf. Näheres dazu lesen Sie auf unserem Partnerportal tz.de.

Erstmeldung 19.15 Uhr:

Wegen eines Feueralarms ist die Stammstrecke zwischen Hackerbrücke und Ostbahnhof gesperrt. Mitten im Feierabendverkehr hat ein Kurzschluss am Münchner Hauptbahnhof den S-Bahn-Verkehr in der Stadt am Donnerstag lahmgelegt. 

Chaos herrschte am Donnerstag auch auf der Zugstrecke München - Salzburg

Nach Angaben der Feuerwehr war es am späten Nachmittag zu einer Rauchentwicklung in einem Trafo-Raum im Bereich der S-Bahn-Station gekommen - dieser soll auch für den Stromausfall verantwortlich gewesen sein. 

Ein defekter Schaltschrank sorgte zudem für einen Kurzschluss in der Oberleitung. Wie unser Partnerportal tz.de berichtet, wurde die Bahnhofshalle geräumt.

Im gesamten S-Bahnverkehr ist mit Verspätungen und Zugausfällen zu rechnen, teilte die Bahn mit. Viele Pendler weichen auf Regionalzüge und die U-Bahn aus. Wann die Strecke wieder freigegeben wird und alles weitere zum Chaos am Hauptbahnhof lesen Sie hier auf unserem Partnerportal tz.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser