Wenige Minuten nach dem Start

Maschine der Lufthansa muss am Münchner Flughafen notlanden

  • schließen

München - Eine Passagier-Maschine der Lufthansa musste am Freitagmittag auf dem Flughafen eine Notlandung vollziehen.

Eine Canadair 900 der Fluggesellschaft Lufthansa Regional musste kurz nach dem Start vom Flughafen München umdrehen und notlanden. Flughafen-Sprecherin Kathrin Stangl sagte auf Anfrage von tz.de, dass Fahrwerksprobleme und ein geplatzter Reifen Ursache für die Notlandung gewesen seien.

Da die Maschine nicht mehr "fahrbereit" war, musste die Bahn gesperrt werden, ehe ein Schlepper kam. Alle Flüge wurden derweil über die Nordbahn abgewickelt.

Die 29 Fluggäste und die Besatzung blieben zum Glück unverletzt.

bcs

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser