Nach Austritt bei Bündnis90/Die Grünen

Claudia Stamm erhält "Asyl" bei den Freien Wählern

+
Stühlerücken im Plenarsaal: Claudia Stamm

München - Stühlerücken im Plenarsaal: Die fraktionslose Landtagsabgeordnete Claudia Stamm nimmt am 18. Mai erstmals auf ihrem neuen Sitz bei den Freien Wählern im Landtag platz und sagt "Danke für das Asyl".

Manchmal ist Politik ziemlich handfest. Etwa wenn Mitarbeiter des Landtags im Plenarsaals mit Schraubenschlüsseln anrücken, einen Stuhl abmontieren und an neuer Stelle wieder aufbauen. So geschehen auf Antrag der Fraktion Bündnis90/Die Grünen, die die Trennung von Claudia Stamm und der Partei auch physisch vollziehen wollte.

Stamm auf neuem Platz

Nun sitzt die fraktionslose Landtagsabgeordnete in der letzten Reihe neben dem Abgeordneten Dr. Hans Fahn von den Freien Wählern. Bei der heutigen Plenarsitzung saß Claudia Stamm zum ersten Mal auf ihrem neuen Sitz Platz. "Ich bedanke mich bei den unfreiwilligen Fluchthelfern von den Freien Wählern, die mir hier unkompliziert Asyl geboten haben." Als Integrationsprojekt will die Abgeordnete freilich das Stühlerücken nicht missverstanden wissen. "Ich behalte meinen eigenen Kopf und gute Politik kann man auch aus der hintersten Reihe machen."

Weitere Infos oder Fragen über das Abgeordnetenbüro von Claudia Stamm unter: 089 4126 2866.

Pressemitteilung Bayrischer Landtag

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser