Münchner Polizei sucht Zeugen

Plötzlich unter Rock gegriffen: Soldatin (20) schlägt Täter in die Flucht

München - Eine 20-jährige Soldatin wurde auf ihrem Weg zum Bundeswehrgelände von einem Unbekannten verfolgt. Plötzlich griff ihr der Mann unter den Rock. Doch die Frau konnte ihn in die Flucht schlagen.

Am Montag, 04.06.2018, gegen 00.15 Uhr, ging eine 20-jährige Soldatin zu Fuß von der U-Bahnhaltestelle Neuperlach Süd in Richtung Bundeswehrgelände. Auf ihrem Weg stellte sie fest, dass ihr offensichtlich jemand folgte. Unvermittelt fasste ihr von hinten ein ihr unbekannter Mann mit der Hand unter das Kleid in ihren Intimbereich. Der Mann stöhnte laut auf und lief dann in Richtung Norden davon. Die Frau verfolgte den Mann und verständigte dann den Notruf der Polizei. Auf seiner Flucht verlor der Mann seine Flip Flops. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Täterbeschreibung: 

Männlich, 35 Jahre alt, 175 cm groß, helle Haut, schlank; dunkles Cap, langärmeliges, schwarzes Oberteil, knielange, dunkle Sporthose, Flip Flops, Umhängetasche.

Zeugenaufruf: 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser