Fall aus dem Landkreis Traunstein

Sperma-Streit: Toter wird nicht mehr Vater

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München/Traunstein - Um ein heikles Thema ging es am Mittwoch am Oberlandesgericht München. Im Mittelpunkt stand eine Klinik aus dem Raum Traunstein, die von einer Witwe verklagt wurde.

UPDATE 15.45 Uhr: Das Urteil ist gefallen

Das Oberlandesgericht München hat nun entschieden, dass die Frau aus dem Landkreis Traunstein das Sperma ihres toten Ehemannes nicht bekommen wird, um damit künstlich befruchtet zu werden. 

Die 35-Jährige und ihr Ehemann, der im Juli 2015 mit 38 Jahren nach einer Herztransplantation starb, hatten sich vergeblich Kinder gewünscht. Künstliche Befruchtungen brachten jedoch keinen Erfolg.

Kurz vor seinem Tod wurden zwei Spermaproben des Mannes eingefroren, die Klinik verweigert die Herausgabe jedoch unter Berufung auf das Embryonenschutzgesetz. Dies hält die Klägerin für verfassungswidrig.

Anders das OLG: Das Gericht kann keine Verfassungswidrigkeit des Gesetzes erkennen. Das endgültige Urteil soll in einigen Wochen verkündet werden.

Erstmeldung:

Eine Frau will von ihrem verstorbenen Ehemann schwanger werden. Eine Klinik aus dem Raum Traunstein will die eingefrorene Spermaprobe ihres Mannes aber nicht rausrücken. Jetzt verklagt sie eine Klinik. Eine erste Klage in der Sache hat das Landgericht Traunstein bereits abgewiesen. Jetzt ist der Fall am Oberlandesgericht München gelandet, so der Radiosender Bayernwelle.

Die Frau hat seit Juni 2014 erfolglos versucht, durch eine künstliche Befruchtung schwanger zu werden. Im April 2015 sind die Spermien des Mannes eingefroren worden. Im Juli 2015 ist er dann gestorben. Die Witwe ist der Ansicht, dass die Klinik die Sperma-Probe herausgeben muss.

Sie beruft sich auf ihr „grundrechtlich gesichertes Recht auf Fortpflanzung.“ Die Klinik sieht das allerdings anders. Sie beruft sich auf das Embryonen-Schutzgesetz.Das besagt, dass eine Eizelle nicht mit dem Samen eines Toten künstlich befruchtet werden darf. 

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Waltraud Grub

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser