Dreister Fußgänger in München

Fiese Täuschung sorgt für zwei kaputte Polizeiwagen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München - Ein fieses Täuschungsmanöver eines unbekannten Fußgängers hat in München für einen Unfall mit zwei Polizeiwagen gesorgt. Der Schaden ist erheblich:

Am Mittwoch, 21. Dezember, um 2.40 Uhr, fuhren zwei Streifenwagen hintereinander auf einem Fahrstreifen am Karlsplatz in der Altstadt. Zur gleichen Zeit stand ein unbekannter Fußgänger am Fahrbahnrand. Als der erste Streifenwagen auf Höhe des Fußgängers war, täuschte dieser vor, unmittelbar vor das Fahrzeug springen zu wollen

Der 24-jährige Polizeibeamte, der den ersten Streifenwagen fuhr, leitete eine Vollbremsung ein. Der ihm folgende Streifenwagen konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf das erste Fahrzeug auf.

Der unbekannte Fußgänger flüchtete in Richtung der Bayerstraße. Die Polizeibeamten wurden bei dem Unfall nicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von über 10.000 Euro.

Polizei sucht Zeugen

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, insbesondere zu dem unbekannten Fußgänger, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Telefon 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser