Tödlicher Unfall in München

Fußgänger (72) von Auto erfasst und getötet - Fahrer haut einfach ab

München - Ein Fußgänger wurde in der Zschokkestraße von einem Auto erfasst und tödlich verletzt. Der Unfallfahrer flüchtete zunächst.

Die Pressemitteilung im Wortlaut 

Am Mittwoch, 26. Februar, gegen 22 Uhr, befuhr ein 49-Jähriger aus München mit seinem Auto die Zschokkestraße stadtauswärts. Im Bereich der Burgkmairstraße trat nach derzeitigem Ermittlungsstand ein 72-jähriger Münchner unvermittelt von einem Grünstreifen auf die Fahrbahn. Der Mercedes-Fahrer erfasste den Fußgänger daraufhin frontal mit seinem Pkw. 

Durch den Aufprall wurde der 72-Jährige schwerst verletzt und blieb auf der Fahrbahn liegen. Der 49-jährige Autofahrer entfernte sich nach den Zusammenstoß sofort von der Unfallstelle und kümmerte sich nicht um den Verletzten. Anwohner, welche akustisch auf den Verkehrsunfall aufmerksam wurden, entdeckten den Schwerverletzten und verständigten die Polizei. 

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Autofahrer verlief zunächst ohne Ergebnis. Alarmierte Streifen der Einsatzhundertschaft führten im Bereich der Unfallstelle eine umfangreiche Anwohnerbefragung durch. Hieraus ergaben sich jedoch keine weiteren Informationen zum Unfallhergang. Der Fußgänger wurde unter laufender Reanimation in ein Klinikum eingeliefert, wo er später verstarb. 

Der 49-jährige Mercedesfahrer meldete sich gegen 2.30 Uhr bei der Polizei und räumte seine Beteiligung an dem schweren Verkehrsunfall ein. Der Tatverdächtige wurde festgenommen, das Fluchtfahrzeug sichergestellt und zur Spurensicherung abgeschleppt. Die verkehrspolizeilichen Ermittlungen dauern noch an.

Pressemitteilung Polizei München

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare