Polizeieinsatz am Münchner Hauptbahnhof

Glasflasche auf den Kopf geschlagen

München - Am Dienstagmorgen kam es am Hauptbahnhof zu einer gefährlichen Körperverletzung. Nach ersten Erkenntnissen der Münchner Bundespolizei ist einem 21-Jährigen eine Glasflasche auf den Kopf geschlagen worden.

Am Südeingang des Hauptbahnhofes München schlug am Dienstag gegen 5.30 Uhr ein 27-jähriger Somalier einem 21-jährigen Somalier mit einer Glasflasche auf den Kopf. Die Hintergründe der Tat sind Gegenstand der eingeleiteten Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung. 

Der 21-Jährige wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der 27-Jährige wird heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion München

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser