Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Brutaler Angriff in München

Geschlagen, getreten und bewusstlos gewürgt: Mann (27) von Unbekanntem krankenhausreif geprügelt

Um 22.30 Uhr wurde am Freitag (29. August) ein 27-jähriger Afghane im Personentunnel des S-Bahnhaltes Berg am Laim brutal angegriffen.

München - Erste Ermittlungen ergaben, dass der 27-Jährige von durch die Polizei informierten Rettungssanitätern bewusstlos aufgefunden wurde. Nach eigenen Angaben saß der Mann, Alkohol konsumierend im Personentunnel, als er von einem ihm Unbekannten angesprochen wurde.

Nach der Frage, ob Moslems Alkohol trinken dürfen, soll ihm der Unbekannte mit der Faust ins Gesicht geschlagen und den am Boden Sitzenden mit dem Fuß gegen den Körper getreten, ihn gegen die Wand gedrückt sowie bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt haben. Durch die körperliche Misshandlung erlitt der Afghane nach Auskunft der Rettungskräfte einen Nasenbein- und Unterarmbruch sowie Prellungen am Körper. Außerdem verlor er einen Zahn. Er wurde in ein Münchner Klinikum transportiert.

Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet Personen, die sachdienliche Hinweise zum Geschehnis machen können, sich unter der Rufnummer 089/515550-1111 bei der Bundespolizeiinspektion München zu melden.

Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion München

Kommentare