Gewinnspiel zum Filmstart

Nichts für schwache Nerven: Gewinner der Kinokarten für „Follow Me“ stehen fest

Filmplakat Horrorfilm Follow Me
+
Wir verlosen Tickets für „Follow Me“

München - Zum Kinostart vom Horror-Schocker „Follow Me“ verlosen wir zweimal zwei Tickets. Wer auf Nervenkitzel und Gänsehaut nicht verzichten will, kommt hier voll auf seine Kosten.

Update, 21. August, 12.25 Uhr - Gewinner stehen fest

Die Gewinner für jeweils zwei Kinokarten für den Film „Follow Me“ stehen fest. Wir gratulieren Marcel Wegner aus Wilhelmshaven und Birgit Röhrich aus Aschau am Inn herzlich und wünschen ihnen viel Spass im Kino.

Erstmeldung

Wer einen empfindlichen Magen hat, der sollte den Horror-Thriller „Follow Me“ vielleicht lieber aussitzen. Zwar sind in den vergangenen Jahren krassere Streifen auf den Markt gekommen, ganz ohne Ekel-Effekt und Gänsehaut kommt man aber nicht davon, wenn man den neuen FIlm von Will Wernick (Escape Room) anschaut. Die Handlung ist simpel, versteckt aber clevere Referenzen, die man erst auf den zweiten Blick entdeckt: Influenzer Cole (gespielt von „Pretty Little Liars“-Star Keegan Allen) lebt ein Leben der Extreme. Immer auf der Jagd nach exklusivem Content für seinen Social-Media-Auftritt, sind gefährliche Stunts für den Kalifornier Alltag.

Klar, dass da zum zehnjährigen Jubiläum seines Kanals ein richtiger Kracher her muss. Seine Freunde und neue Freundin Erin (gespielt von „Teen Wolf"-Star Holland Roden) organisieren ganz im Sinne des Adrenalinjunkies ein Abenteuer der besonderen Art. Es geht auf nach Moskau, wo Multimillionär Alexei (Ronen Rubinstein) ein Escape-Room-Erlebnis, wie es bisher noch nie dagewesen ist, für ihn auf die Beine stellt. Doch dann geht etwas schief, aus Spiel wird ernst und Cole sieht plötzlich einen Albtraum vor seinen Augen wahr werden.

In Moskau erwartet Cole mehr, als erhofft.

In „Follow Me“ trifft „Saw“ auf YouTube-Sensationen wie Jake Paul. Die Kritik an der Welt der Sozialen Medien, der Jagd nach immer extremerem Content für ein immer abehärteteres Publikum und einer Entmenschlichung der Akteure als Folge ist nicht besonders subtil in den Film verflochten, aber deshalb nicht weniger wirkungsvoll.

Glamouröser Exzess und Gemetzel geben sich hier die Klinke in die Hand. So heftig wie beispielsweise „Saw“ und „Hostel“, an deren Horror-Tropen sich der Film teilweise bedient, ist der Escape-Room-Schocker dann aber doch nicht. Die Ekel-Szenen sind heftig, aber nur vereinzelt in den Film eingestreut. Besonders nach der vergleichsweise inhaltsreichen und horror-armen ersten Hälfte des Films, lassen sie das Publikum aber dennoch zusammenzucken. Wer also auf der Suche ist, nach einem klassischen Gänsehaut-Schocker, der hält was er verspricht, bei dem das Popcorn aber trotzdem drin bleibt, der wird hier fündig.

Wir verlosen Tickets für „Follow Me“

Für alle Horror-Fans verlosen wir zum Kinostart von „Follow Me“ zweimal zwei Kinotickets, die in jedem Kino, das den Film zeigt, eingelöst werden können. Schickt einfach den Titel von Eurem Lieblings-Horrorfilm bis Freitag, den 21. August, um 12 Uhr an termine@ovb24.de. Die Gewinner werden dann spätestens am Montag informiert.

jv

Kommentare