Aufregung in München

Herrenloser Koffer sorgt für Großeinsatz am Hauptbahnhof

+
  • schließen

München - Am Hauptbahnhof gab es am späten Vormittag kurzzeitig gewaltige Aufregung. Ein herrenloser Koffer hatte dort einen Teilsperrung und einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst.

UPDATE, 12.45 Uhr:

Wie unser Partnerportal tz.de nun berichtet, hat sich die Lage vor Ort inzwischen geklärt. Ein Passant hatte seinen Koffer für kurze Zeit unbeaufsichtigt gelassen, was den Polizeieinsatz ausgelöst hatte. Inzwischen hat sich diese Person aber bei der Polizei gemeldet. Somit könne Entwarnung gegeben werden, hieß es weiter.

Die Erstmeldung:

Wie die Münchner Abendzeitung berichtet, soll der Auslöser für den Einsatz ein herrenloser Koffer sein. Dieser sei gegen 11.30 Uhr im Zwischengeschoss zwischen einem Supermarkt und einer Bäckerei-Filiale entdeckt worden.

SERVICE:

Störungsmeldungen Deutsche Bahn

Daraufhin sei ein Großeinsatz der Polizei angelaufen. Auch Spezialkräfte wurden alarmiert. Auswirkungen auf den Schienenverkehr gibt es bislang nicht.

Am Vormittag hatte es bereits eine Schießerei am S-Bahnhof in Unterföhring gegeben. Dabei wurde eine Polizistin (26) durch einen Kopfschuss lebensgefährlich verletzt. Der Angreifer konnte aber nach einem Schusswechsel festgenommen werden. Auch hier war ein Großaufgebot der Polizei im Einsatz.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser