Drama in München

Grausam: Hund in der prallen Sonne vergessen - tot!

München - Am Montag, 26. Juni, gegen 17 Uhr, teilte ein besorgter Anwohner in Neuhausen mit, dass er seit mehreren Stunden einen Hund auf einem Balkon beobachtet. Der Hund sei dort der prallen Sonne ausgeliefert und sei nun umgefallen. 

Wenige Minuten später traf eine Polizeistreife am genannten Objekt ein. Da auf Klopfen und Klingeln nicht geöffnet wurde, zogen die Beamten die Feuerwehr zur Wohnungsöffnung hinzu. Bei der anschließenden Betretung der Wohnung wurden zwei Personen angetroffen. Die 19-Jährige und der 20-Jährige waren vom Besuch der Polizei offensichtlich überrascht. 

Bei der Nachschau auf dem Balkon der Wohnung wurde ein lebloser Hund aufgefunden. Er war bereits verstorben. Ein daneben stehender Trinknapf war leer. Die Kriminalpolizei hat nun Ermittlungen gegen beide Personen aufgenommen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser