Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach widerlicher Tat in München

In Haus eingedrungen und Frau (70) sexuell missbraucht - Verdächtiger (34) festgenommen

Am Samstag (6. November), zwischen 2.30 Uhr und 3 Uhr, gelangte ein zu diesem Zeitpunkt unbekannter Mann über eine geöffnete Terrassentür in das Haus einer über 70-Jährigen in Laim.

Pressemeldung im Wortlaut:

München - Zu diesem Zeitpunkt hatte die über 70-Jährige das Haus kurz verlassen. Nach ihrer Rückkehr ins Haus schlug der unbekannte Täter unvermittelt auf die Frau ein und dirigierte sie ins Schlafzimmer. Dort führte er unter weiterer Gewaltanwendung sexuelle Handlungen an ihr vor und flüchtete im Anschluss in unbekannte Richtung.

Am Nachmittag des 6. November meldete sie den Vorfall bei der örtlichen Polizeiinspektion. Bei der im Anschluss durchgeführten Spurensicherung konnten verschiedene DNA-Spuren gefunden und sichergestellt werden. Nach Abgleich mit Hilfe des Bayerischen Landeskriminalamtes konnte diese einem 34-Jährigen aus München zugeordnet werden.

Am Freitag, 17. Dezember, wurde ein durch das Amtsgericht München ein Haftbefehl erlassen. Er konnte am Dienstag, 21. Dezember an seinem Arbeitsplatz im Landkreis Starnberg festgenommen und am Folgetag dem Ermittlungsrichter zur weiteren Abklärung vorgeführt werden.

Er wurde wegen des Sexualdelikts und der Körperverletzung angezeigt. Das Kommissariat 15 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Pressemeldung Polizei München

Rubriklistenbild: © Lino Mirgeler

Kommentare