München: Teenager mehrfach angezeigt

Jugendliche flüchten auf geklautem Moped vor Polizei und verursachen Unfall

München - Auf einem entwendeten Moped geflüchtet, einen Unfall gebaut und mit einem illegalen Messer erwischt: Ein 15-Jähriger wird nun mehrfach angezeigt.

Pressemitteilung im Wortlaut


Am Sonntag, 19. April, gegen 17.20 Uhr, befuhren Polizeibeamte der Bereitschaftspolizei mit einem Dienst-Pkw die Ingolstädter Straße stadteinwärts in Richtung Schwabing. 

Auf Höhe der Domagkstraße fiel den Beamten ein, mit zwei Jugendlichen besetztes Kleinkraftrad, auf, welches die Domagkstraße stadtauswärts befuhr. Da die beiden Personen keinen vorgeschriebenen Schutzhelm trugen und das Kleinkraftrad zudem über kein gültiges Versicherungskennzeichen verfügte, sollte das Fahrzeug einer polizeilichen Verkehrskontrolle zugeführt werden. 


Als die beiden 15- und 16-jährigen Schüler die Polizei bemerkten, flüchteten sie zunächst mit dem Kleinkraftrad auf der Domagkstraße. Kurz darauf versuchten die beiden Jugendlichen, nach einem Wendemanöver ihre Flucht auf der Domagkstraße in Richtung Ingolstädter Straße fortzusetzen. Als sie hierbei jedoch den eingesetzten Polizeibeamten entgegenfuhren, sprangen sie noch während der Fahrt kurzerhand von dem Kleinkraftrad ab und flüchteten zu Fuß. Das führerlose Kleinkraftrad kollidierte unterdessen mit dem polizeilichen Einsatzfahrzeug. Letztlich gelang es den Polizeibeamten jedoch, die beiden Schüler vor Ort festzunehmen. An beiden Fahrzeugen entstand infolge der Kollision jeweils leichter Sachschaden. 

Im Rahmen der weiteren polizeilichen Ermittlungen stellte sich heraus, dass das Kleinkraftrad zuvor von einem Firmenareal in Freimann entwendet worden war. Der 15- Jährige Fahrzeugführer war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Außerdem konnte bei ihm ein nach dem Waffengesetz verbotenes Springmesser aufgefunden werden. Die beiden Schüler müssen nun mit mehreren Anzeigen, u.a. auch wegen eines Verstoßes gegen die Allgemeinverfügung, rechnen. Die Münchner Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen in dieser Sache aufgenommen.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums München

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare