Acht Streifen mussten ausrücken

Jugendliche hantieren in München mit "Schusswaffen" - Passant ruft Polizei

München - Am Samstag, 2. Mai, gegen 19.25 Uhr, konnte ein Zeuge am Bahnsteig des U- Bahnhofes Josephsplatz zwei jüngere Personen dabei beobachten, wie sie mit Schusswaffen hantierten.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Daraufhin verständigte der Zeuge den Polizeinotruf, woraufhin acht Streifen zur Örtlichkeit fuhren. Vor Ort konnten durch die eingesetzten Streifen zwei 17-jährige Münchner festgestellt werden, bei denen zwei Waffen aufgefunden wurden. Diese wurden beschlagnahmt. Die beiden 17-jährigen Münchner wurden zur weiteren Sachbearbeitung zu einer

Polizeiinspektion gebracht. Nach den ersten Ermittlungen könnte es sich um Softair-Waffen handeln. Weitere Überprüfungen der Waffen müssen noch vorgenommen werden.


Die beiden wurden gemäß eines Verstoßes nach dem Waffengesetz angezeigt. Die Ermittlungen hat das Kommissariat 24 übernommen.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare