Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zeugenaufruf nach sexueller Belästigung in München

Junge Frau (19) festgehalten und begrabscht - greift zum Tierabwehrspray

Am Donnerstag (19. August) gegen 22 Uhr, befand sich eine 19-Jährige mit Wohnsitz in München zu Fuß auf dem Gehweg der Nymphenburger Straße und ging in Richtung Sandstraße.

München - Auf einer dortigen Bank saßen vier bislang unbekannte Männer, von welchen sie im Vorbeilaufen verbal mit sittlich abwertenden Äußerungen beleidigt wurde. Weiter folgten und näherten sich die Männer ihr und einer der Männer fasste sie am rechten Arm und hielt sie fest. Ein zweiter der vier Männer hielt die 19-Jährige ebenfalls am Arm fest und griff ihr an die Hüfte. Die zwei anderen Männer befanden sich hinter den anderen beiden Männern.

Die 19-Jährige zog umgehend ein Tierabwehrspray aus ihrer Jackentasche und sprühte in Richtung der Männer. Daraufhin ließen die zwei Täter von der 19-Jährigen ab und sie lief in Richtung Sandstraße davon und verständigte telefonisch einen Bekannten, der im weiteren Verlauf die Polizei verständigte.

Nach Verständigung der Polizei rückten mehrere Streifenbesatzungen zur Tatörtlichkeit aus. Im Rahmen durchgeführter Fahndungsmaßnahmen konnte jedoch keiner der vier unbekannten Täter angetroffen werden. Das Kommissariat 15 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Die vier Täter konnten wie folgt beschrieben werden:

  • Täter 1: Männlich, ca. 190 cm groß, kräftig, dunkelhäutig
  • Täter 2: Männlich; bekleidet mit einer braunen Lederjacke
  • Täter 3 und 4: Männlich, ca. 180 cm groß, dunkelhäutig

Zeugenaufruf:

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich Stiglmaierplatz/Nymphenburger Straße und Sandstraße (Neuhausen) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © Daniel Karmann/dpa

Kommentare