Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vegane Weißwürste auf dem Oktoberfest

Monika Gruber rechnet ab: „Schmecken wie Montageschaum im Kondom!“

Kabarettistin Monika Gruber Oktoberfest
+
Kabarettistin Monika Gruber auf dem Oktoberfest.

München – Auf dem Oktoberfest setzen sich heuer immer mehr neue Food Trends durch. Neben Bier und Hendl gibt es nun auch unter anderem vegane Weißwürste, Wirsing-Tofu-Roulade oder Bio-Dinkel-Süßkartoffel-Pflanzerl. Eine ist damit gar nicht einverstanden.

Monika Gruber war regelrecht angewidert, als sie für den Bayerischen Rundfunk die veganen Weißwürste im Schottenhamel-Festzelt testen sollte. Ihr „Fazit“ fiel ebenso humorvoll wie vernichtend aus: „Schaut aus wie gepresste Sägespäne!“ Die 51-jährige Kabarettistin weiter: „Ich verstehe den Ansatz auch nicht. (...) Du bestellst ja auch keinen fleischhaltigen Kohlrabi. Meine Meinung: entweder ich bin Veganer oder ich esse eine Weißwurscht.“

Im Gespräch mit der Bild-Zeitung, die zuerst darüber berichtet hatte, legte Gruber gleich noch ein sattes Zitat oben drauf: „Vegane Weißwürscht schmecken wie Montageschaum, der in ein Kondom abgefüllt wurde – mit einer leichten Kalk-Note im Abgang. Grausig!“ Fest steht: Eine Veganerin wird die Gruberin in ihrem Leben wohl nicht mehr...

mw

Kommentare