Auf Kreuzung in Unterschleißheim

Schwerer Unfall in München: Kind (12) von Auto erfasst und mit Rettungshubschrauber abtransportiert

12-jähriger wird in UNterschleißheim von Auto erfasst und schwer verletzt
+
12-Jähriger muss mit dem Rettungshubschrauber abgeholt werden (Symbolbild)

Ein schlimmer Verkehrsunfall, bei dem ein Junge mit seinem Fahrrad schwer verletzt wurde, ereignete sich am 25. März in Unterschleißheim. Das Kind beachtete wohl eine Vorfahrtsregelung nicht.

Pressemitteilung im Wortlaut:

München / Unterschleißheim - Am Donnerstag den 25. März gegen 13.45 Uhr, befuhr ein 12-Jähriger aus dem Landkreis München mit einem BMX-Fahrrad die Lilienstraße in Richtung der Parkanlage Unterschleißheim.  Zur selben Zeit befuhr eine 48-Jährige aus dem Landkreis München mit einem Nissan Pkw die Eschenstraße parallel zur Parkanlage.  

Nach ersten Erkenntnissen fuhr der 12-Jährige an der Kreuzung Lilienstraße und Eschenstraße, bei der die Regelung „Rechts vor Links“ gilt und somit die 48-Jährige vorfahrtsberechtigt war, in den Kreuzungsbereich ein.. Dabei kam es zum Zusammenstoß  zwischen dem Fahrrad und dem Pkw.  

Durch die Kollision geriet der 12-Jährige unter das Fahrzeug. Die 48-Jährige wich noch nach rechts aus und stieß frontal mit dem Pkw gegen einen Baum der Parkanlage.  Der 12-Jährige musste vor Ort behandelt und mit einem Rettungshubschrauber in ein  Krankenhaus geflogen werden. Die 48-Jährige und die hinzugekommenen Eltern des 12- Jährigen wurden vor Ort durch Kriseninterventionsteams betreut.  

Am Pkw und am Fahrrad entstand ein Sachschaden von circa 2500 Euro. Beide Fahrzeuge wurden zur Kfz-Verwahrstelle des Polizeipräsidiums München abgeschleppt.  

Für die Unfallaufnahme musste der Einmündungsbereich komplett gesperrt werden. Dafür wurde der Verkehr durch die Feuerwehr Unterschleißheim umgeleitet.  Die Münchner Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.  

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Kommentare