"Kommunale Wasserversorgung sichern"

München/Traunstein - Die kommunale Wasserversorgung in Bayern soll gesichert werden. Dafür setzt sich die CSU-Fraktion im Landtag ein:

Die CSU-Fraktion hat beschlossen, einen Dringlichkeitsantrag mit dem Ziel der Sicherung der kommunalen Wasserversorgung in die kommende Plenarsitzung einzubringen. Dies teilte der Traunsteiner Stimmkreisabgeordnete Klaus Steiner mit.

Darin soll die Staatsregierung aufgefordert werden, sich auf europäischer Ebene weiterhin intensiv gegen eine Liberalisierung und Privatisierung der öffentlichen Trinkwasserversorgung einzusetzen. „Die kommunale Wasserversorgung hat sich für eine zuverlässige, gesunde und sichere Versorgung der bayerischen Bürgerinnen und Bürger mit hochwertigem Trinkwasser bewährt“, erklärt hierzu Steiner. In einer bloßen Ausrichtung der Wasserversorgung am wirtschaftlichen Erfolg bestehe seiner Meinung nach die Gefahr, dass Nachhaltigkeit, Ressourcenschutz und Instandhaltung der Versorgungsanlagen in den Hintergrund treten. „Dies muss verhindert werden“, so der Landtagsabgeordnete abschließend.

Pressemitteilung CSU Kreisverband Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser