Einsatz im illegalen Prostitutionsmilieu in München

Skandal im Sperrbezirk: Anzeige gegen fünf Escort-Damen

München - Am Dienstag, 16. Juni, führte die Polizei einen weiteren Schwerpunkteinsatz im illegalen Prostitutionsmilieu im Sperrgebiet durch.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Dienstag führte das Kommissariat 35 des Polizeipräsidiums München einen weiteren Schwerpunkteinsatz im illegalen Prostitutionsmilieu mit der Zielrichtung Escort-Service im Sperrgebiet durch.

Im Escort-Service begeben sich die Prostituierten in der Regel direkt auf Anfrage zu den Freiern in deren Wohnungen oder Hotelzimmern. Im Rahmen der Überprüfungen wurden im Bereich des Münchner Hauptbahnhofes fünf Frauen im Alter zwischen 20 und 29 Jahren kontrolliert und wegen der verbotenen Prostitutionsausübung angezeigt. Das Kommissariat 35 führt die weiteren Ermittlungen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa(Symbolbild)

Kommentare