Hubschrauber im Einsatz

Kran im Münchner Arabellapark umgestürzt - zwei Bauarbeiter auf Intensivstation

Kran Arabellapark
+
Die Reste des Krans werden am Donnerstag abtransportiert.

München - Ein Kran ist am Mittwoch, den 21. Oktober, am Arabellapark umgestürzt und verletzte mehrere Menschen.

Update, 22. Oktober, 11.40 - Keine Hinweise auf fehlerhafte Arbeitsabläufe

Wie bereits berichtet, gab es in der Arabellastraße einen Unfall, bei dem ein Baukran auf ein Gebäude stürzte. Im Rahmen der weiterführenden Ermittlungen des Kommissariats 13 ergaben sich hinsichtlich der Unfallursache genauere Erkenntnisse.

Danach gibt es bislang keine Hinweise auf fehlerhafte Arbeitsabläufe. Bei der Untersuchung des Krans fanden sich Anzeichen einer möglichen Materialermüdung eines Stahlträgers. Die Untersuchungen an dem Baukran sind bislang noch nicht abgeschlossen.

Es wird davon ausgegangen, dass diese im Laufe des heutigen Tages beendet werden und danach der Kran abgebaut werden kann.

Die beiden verletzten Bauarbeiter befinden sich immer noch in intensivmedizinischer Behandlung.

Pressemeldung Polizei München

Update, 12.07 Uhr - Zwei Schwerverletzte bei Kran-Unfall

Der Kran stürzte auf ein Gebäude.

Wie unser Partnerportal merkur.de berichtet, ermittelt die Kripo nun die Unfallursache des Unglücks. Ein Kran war auf das Dach des Hypovereinsbank-Gebäudes gestürzt. Zwei Personen wurden bei dem Unfall schwer verletzt, eine davon mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die Englschalkingerstraße wird wohl noch länger gesperrt bleiben.

Update, 11 Uhr - Drei Verletzte bei Kran-Unfall

Drei Menschen sind bei einem Unfall mit einem Kran auf einer Baustelle in München verletzt worden, berichtet die dpa. Beim Abbau des Krans sei der Ausleger nach ersten Erkenntnissen auf ein Hausdach gekracht, sagte ein Sprecher der Polizei. Zwei Menschen seien am Vormittag auf dem Weg in Krankenhäuser gewesen. Ein Arbeiter sei auf dem Dach des Hauses verletzt worden und wurde von einem Rettungshubschrauber gerettet.

Das Dach, so schätzte es der Polizeisprecher, sei auf etwa 30 bis 40 Metern Höhe. Womöglich habe es beim Abbau Probleme mit den Gegengewichten des Auslegers gegeben.

Das Unglück geschah im Osten der Landeshauptstadt in der Nähe des Arabellaparks. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem großen Aufgebot vor Ort, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Ob weitere Menschen verletzt wurden, blieb erst einmal unklar.

dpa

Update, 10.33 Uhr - Wohl zwei Schwerverletzte bei Kran-Unfall

Mehrere Personen wurden am Mittwoch verletzt, als ein Kran an einer Baustelle am Arabellapark umstürzte. Wie die Bild berichtet, sind zwei der Personen schwer verletzt.

Erstmeldung

Am Mittwochmorgen, den 21. Oktober, stürzte am Münchner Arabellapark ein Kran um, wie die Abendzeitung berichtet. Nach ersten Informationen wurden dabei zwei Personen verletzt, zahlreiche Einsatzkräfte sind vor Ort. Nähe Informationen folgen.

jb

Kommentare