Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr München

Lkw-Fahrer kippt 30 Kubikmeter brennenden Müll mitten auf die Straße

Müllberg auf Straße in Waldtrudering
+
DIesen Berg an Müll fand die Feuerwehr München bei ihrem Einsatz in Waldtrudering vor.

München - Als der Fahrer eines Müllfahrzeugs eine starke Rauchentwicklung an seinem Lkw bemerkte, reagierte der Mann genau richtig - er entlud den brennenden Müll auf die Straße.

Ungewöhnlicher Einsatz für die Berufsfeuerwehr München am 16. September in Waldtrudering in der Von-Erckert-Straße: Die Floriansjünger mussten einen riesigen Müllberg auf der Straße ablöschen.

Woher stammte der Riesenberg an Müll?

Der Lkw-Fahrer eines Entsorgungsunternehmens wurde während der Fahrt durch Waldtrudering durch einen lauten Knall aufgeschreckt. Kurze Zeit später bemerkt der Mann eine starke Rauchentwicklung auf seiner Ladefläche. Der Mann zögerte nicht lange und entlud den gesamten Inhalt des Müllfahrzeugs auf die Straße, um ein übergreifen des Feuers auf den Lkw zu verhindern.

30 Kubikmeter Müll landen auf Straße in Waldtrudering

30 Kubikmeter qualmender Müll landeten auf der Von-Erckert-Straße. Der Fahrer alarmierte die Feuerwehr und bekämpfte bis zum Eintreffen der Feuerwehr den Brand mit einem mitgeführten Feuerlöscher.

Die Einsatzkräfte kontrollierten den Müllberg mit einer Wärmebildkamera und löschten letzte Glutnester ab. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Die Beseitigung der 30 Kubikmeter Müll übernahm die Entsorgungsfirma selbst.

bcs

Kommentare