Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tragödie in München

Tödlicher Betriebsunfall: Lkw-Fahrer zwischen Zehn-Kubikmeter-Container und Lastwagen eingequetscht

Am Mittwoch kam es in Ottobrunn zu einem tödlichen Betriebsunfall.

Pressemeldung im Wortlaut

München - Am Mittwoch, 11. August, gegen 15.30 Uhr, wollte ein 56-jähriger Münchner an einem Geschäft in Ottobrunn einen zehn Kubikmeter großen Container abladen.

Als er den Hebemechanismus am Fahrzeug bediente, geriet der Container so ins Schwingen, dass der 56-Jährige in der Folge zwischen dem Lkw und Container eingeklemmt wurde. Als dies Mitarbeiter des Geschäfts bemerkten, verständigten sie den Rettungsdienst. Der Lkw-Fahrer wurde so schwer verletzt, dass er mit dem Hubschrauber in ein Klinikum geflogen werden musste, wo er wenig später verstarb.

Das Kommissariat 13 übernahm die weiteren Ermittlungen. Nach derzeitigem Kenntnisstand kann ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden.

Pressemeldung Polizei München

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte

Kommentare