Pressemeldung Polizei München

Beifahrer will helfen und wird zwischen Lkw und Laderampe eingeklemmt

München - Er wollte helfen, wurde dabei aber schwer verletzt. Ein 25-jähriger Beifahrer wies seinen Fahrer ein. Doch als sich das Fahrzeug ruckartig bewegte, klemmte es den Beifahrer ein.

Am Montag, 11.März, gegen 9 Uhr, fuhr ein 28-Jähriger mit seinem Lkw in das Areal der Großmarkthalle, um dort abzuladen. Er fuhr mit seinem Sattelzug rückwärts zur Laderampe. Der25-jährige Beifahrer fungierte dabei als Einweiser hinter dem Zug. Dazu stellte er sich genau hinter die linke hintere Ecke des Aufliegers, so dass der Lkw-Fahrer ihn im Rückspiegel nicht sehen konnte. 

Während der Lkw rückwärts fuhr, drehten die Reifen aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse durch. Als diese wieder ausreichend Traktion aufbauen konnten, setzte der gesamte Zug ruckartig zurück. Der Lkw-Fahrer konnte seinen Sattelzug nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr gegen die Laderampe, wobei der Beifahrer zwischen Auflieger und Rampe eingeklemmt wurde. 

Bei dem Unfall wurde der 25-jährige Beifahrer schwer verletzt und kam mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT