Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Großeinsatz in München

Mann (21) bedroht Restaurant-Gäste mit Pistole

Schreckschusswaffe
+
Symbolbild

Ein 21-jähriger löste Samstagnacht einen Großeinsatz der Polizei in München aus. Zuvor zog er in einem Lokal eine Waffe.

München - Ein 21-Jähriger soll in einem Münchner Restaurant mehrere Menschen mit einer Pistole bedroht haben. Die Folge war Samstagnacht ein Großeinsatz mit 17 Streifen, teilte das Polizeipräsidium München am Sonntag mit.

Großeinsatz der Polizei

Bei dem jungen Mann sei zunächst keine Waffe gefunden worden. Auf einer Sitzgelegenheit in dem Altstadt-Lokal wurden den Angaben zufolge dann aber nach einem Zeugenhinweis eine schwarze Schreckschusswaffe und ein gefülltes Magazin sichergestellt.

Mann (21) bedroht Restaurant-Gäste mit Pistole

Zwei Zeugen hätten anschließend berichtet, dass der 21-Jährige sie mit der Waffe während einer Streitigkeit bedroht habe. Den zum Tragen der Waffe in der Öffentlichkeit erforderlichen Waffenschein konnte der Tatverdächtige nicht vorweisen. Gegen ihn wird nun wegen eines Vergehens nach dem Waffengesetz sowie wegen Bedrohung und Beleidigung ermittelt.

bcs/dpa

Kommentare