Bedrohung mit Messer in Untergiesing

Mann (55) zieht Messer und bedroht Sicherheitsmitarbeiter einer Bank - Festnahme

Untergiesing - Mittwoch nachts, den 23. Dezember, wurde ein Sicherheitsdienstmitarbeiter einer Bank in der Hans-Mielich-Straße von einem 55-jährigen Mann mit einem Messer bedroht, als dieser ihn daraufhin weißte, dass das Nächtigen in dem Vorraum der Bank nicht möglich ist.

Die Pressemeldung des Polizeipräsidiums München im Wortlaut:

Am Mittwoch, 23. Dezember, gegen Mitternacht, wurde ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes auf eine Person, welche in einem Vorraum einer Bankfililale in der Hans-Mielich-Straße nächtigte, aufmerksam. Als der Sicherheitsdienstmitarbeiter den 55- jährigen Jordanier ohne festen Wohnsitz in Deutschland, darauf aufmerksam machte, dass das Nächtigen hier nicht möglich sei, zog der 55-Jährige ein Messer und bedrohte damit den Sicherheitsdienstmitarbeiter. Dieser entfernte sich aus dem Bankvorraum und verständigte die Polizei.

Der 55-Jährige konnte vor Ort festgenommen werden. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung sowie Hausfriedensbruch eingeleitet. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde er der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt. Er wird im Laufe des Tages einem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Die Ermittlungen führt die Münchner Kriminalpolizei.

Die Meldung des Polizeipräsidiums

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Kommentare