Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unerwartete Hilfe bei Festnahme

Mann droht in Bäckerei mit Messer und flüchtet - Münchner (23) greift beherzt ein

Am Mittwoch (27. Oktober) gegen 15.50 Uhr, wurde dem Polizeinotruf durch eine Verkäuferin eine Bedrohungssituation mitgeteilt. Die Anruferin arbeitet in einer Bäckerei, wo sie nach einer verbalen Auseinandersetzung von einem unbekannten Mann mit einem Messer bedroht wurde.

München - Nach der Bedrohung entfernte sich der Täter mit einem Messer, das er deutlich sichtbar in einer Hand hielt. Sofort wurden mehrere Streifen in diesen Bereich geschickt. Kurz vor der Kreuzung Lindwurmstraße Ecke Implerstraße machte ein Passant eine vorbeifahrende Polizeistreife darauf aufmerksam, dass er einen Mann mit Messer in der Nähe gesehen habe.

Kurz darauf konnte der Tatverdächtige, ein 23-Jähriger mit Wohnsitz in München durch die Einsatzkräfte angetroffen werden. Nachdem dieser auf deutliche Aufforderungen der Polizei, das Messer wegzulegen, nicht reagierte, wurde ihm der Schusswaffengebrauch mehrfach angedroht. Im Verlauf dieser Ansprachen durch die Polizei, näherte sich ein 24-Jähriger mit Wohnsitz in München unbemerkt dem 23-Jährigen und hielt ihm die Arme fest, woraufhin die Polizeibeamten ihn sofort festnehmen konnten.

Er wurde wegen einer Bedrohung angezeigt und aufgrund eines fremdgefährdenden Verhaltens wurde er nach Abschluss der Maßnahmen in ein Krankenhaus eingewiesen. Das Kommissariat 24 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © Lino Mirgeler

Kommentare