Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei startet Zeugenaufruf

Maskierter Raubüberfall auf Münchener Wettbüro: Täter drohen mit Waffe

Am Sonntagabend (13. Februar) kam es in einem Wettbüro in Laim zu einem bewaffneten Raubüberfall. Zwei maskierte Täter bedrohten den Angestellten des Ladens, welcher den Räubern anschließend das geforderte Bargeld aus der Kasse übergab. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

München/Laim - Am Sonntag (13. Februar) gegen 22.40 Uhr, betraten zwei unbekannte Personen die Räumlichkeiten eines Wettbüros. Beide Personen waren zu dieser Zeit schon mit Sturmhauben maskiert. Der erste der beiden unbekannten Täter ging dabei zielstrebig zur Kasse, hielt dem dort anwesenden Angestellten eine Pistole vor und forderte diesen auf Geld zu übergeben. Nachdem der Angestellte das Bargeld übergeben hatte, wurde dieses durch den Täter in einer mitgeführten Sporttasche verstaut.

Der zweite Täter stand während der gesamten Tatausführung am Eingang der Filiale. Im Anschluss flüchteten beide Täter in unbekannte Richtungen. Kurz darauf wurde durch einen Angestellten der Polizeinotruf 110 verständigt. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den beiden Tätern verlief ohne den gewünschten Erfolg. Das Kommissariat 21 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Die beiden Täter wurden wie folgt beschrieben

Täter 1: Männlich, circa 20 Jahre alt, etwa 1,75 Meter, schlank; bekleidet mit schwarzer Jogginghose mit Streifen, dunkelblauer Jacke mit Kapuze, schwarzem Schal, Handschuhe, schwarze Turnschuhe; bewaffnet mit silbergrauer Pistole; führte dunkle Sporttasche mit sich

Täter 2: Männlich, circa 15 bis 20 Jahre, etwa 1,70 bis 1,75 Meter, schlank; bekleidet mit schwarzer Jacke mit weißem Emblem, graue Jogginghose, weiße Sportschuhe, Handschuhe; beide Täter mit Sturmhauben maskiert

Zeugenaufruf

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Landsberger Straße, Fürstenrieder Straße und Wotanstraße (Laim) Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Telefonnummer 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung der Polizei München

Rubriklistenbild: © Peter Kneffel

Kommentare