Tragischer Unfall in München

Motorradfahrer (33) kollidiert mit Taxi - tot

München - Ein Motorradfahrer kam am Freitag nach einer Kollision mit einem Taxi ums Leben.

Am Freitag, 22. Juni, gegen 11.20 Uhr hielt ein 52-jähriger Münchner mit seinem Taxi, Mercedes-Benz, auf dem rechten Parkstreifen der Paul-Heyse-Straße, Höhe Hausnummer 8, stadtauswärts. Er beabsichtigte, über die insgesamt vier Fahrstreifen der Paul-Heyse-Straße zu wenden, um anschließend sein Fahrzeug auf dem gegenüberliegenden Parkstreifen einzuparken. Zur gleichen Zeit befuhr ein 33-jähriger Münchner mit seinem Motorrad die Paul-Heyse-Straße stadteinwärts. 

Der Taxifahrer erkannte den ihm entgegenkommenden Motorradfahrer. Er beurteilte den vorhandenen Abstand zwischen sich und dem Motorrad fälschlicherweise als ausreichend bzw. unterschätzte die Geschwindigkeit des Motorrads. Der Taxifahrer begann das Wendemanöver und erreichte mit der Fahrzeugspitze den gegenüberliegenden Parkstreifen. Aufgrund des vor ihm wendenden Taxis leitete der Motorradfahrer eine Vollbremsung ein. Dabei verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, kam ins Schlingern und stürzte zur rechten Seite. Anschließend rutschte er mitsamt dem Motorrad eine kurze Distanz über die Fahrbahn. Schließlich prallte er mit dem Körper gegen das rechte Heck des Taxis. Das führerlose Motorrad kollidierte gegen die linke Heckseite und prallte in Richtung Fahrbahn ab. Es rutschte impulsbedingt und rotierend noch mehrere Meter weiter. 

Motorradfahrer erliegt schweren Verletzungen

Der 32-jährige Münchner kam schwerstverletzt hinter dem Taxi auf der Fahrbahn zum Liegen. Er wurde unter laufender Reanimation mittels Rettungswagen in ein Münchener Klinikum verbracht, wo er wenig später seinen Verletzungen erlag. Am Kraftrad entstand schwerer Sachschaden, das Taxi wurde leicht beschädigt.

Zur Klärung des Sachverhalts wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger hinzugezogen, welcher ein unfallanalytisches Gutachten erstellen wird. Während der Unfallaufnahme wurde die Paul-Heyse-Straße zwischen Bayerstraße und Schwanthalerstraße für die Dauer von vier Stunden vollständig gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser