Pressemeldung Polizei München

Mühldorfer steigt in den Gleisbereich, wird von S-Bahn erfasst und getötet

München - Am Samstagmorgen kam  es zu einem tödlichen Unfall in München, bei dem ein Mühldorfer an seinen Verletzungen verstarb.

Am Samstag gegen 6.50 Uhr, stieg ein 23-jähriger Mühldorfer am S-Bahnhof Hauptbahnhof vom Bahnsteig aus in das Gleisbett des Gleises 1. Vermutlich wollte er sich dort übergeben. Er kauerte zunächst in der Fluchtscharte unter dem Bahnsteig.

Dennoch wurde er von der Richtung Ostbahnhof einfahrenden S2 mit einer Geschwindigkeit von circa 50 km/h erfasst, obwohl der Lokführer sofort eine Notbremsung einleitete. Keiner der anwesenden Fahrgäste hatte wahrgenommen, dass der 23-Jährige in das Gleisbett gestiegen war.

Der schwerverletzte 23-Jährige wurde von der Feuerwehr aus dem Gleisbett geborgen und kam nach erfolgter notärztlicher Versorgung vor Ort mit schweren Kopfverletzungen in ein Münchner Klinikum,wo er gegen 9 Uhr seinen Verletzungen erlag. 

Der Triebwagenführer wurde vor Ort von einem Kriseninterventionsteam betreut. Am Triebwagen der S-Bahn entstand kein Sachschaden. Die S-Bahn-Stammstrecke war bis circa 8.45 Uhr komplett gesperrt.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT