Tätersuche nach Körperverletzung im Englischen Garten

Münchner (17) eilt Jugendlichem (16) zu Hilfe und bekommt Glasflasche ins Gesicht

Englischer Garten/München - Bereits am 11. September, gegen 21.30 Uhr, kam es auf der Karl-Theodor-Wiese des Englischen Gartens zu einer Auseinandersetzung.

Die Meldung im Wortlaut:

Ein 16-jähriger Münchner geriet mit einem Unbekannten in Streit. Daraufhin schritt ein 17-jähriger Münchner mit deutscher Staatsangehörigkeit ein. Es kam zu einer Rangelei, in deren Verlauf er nach den ersten Ermittlungen von einem Unbekannten von hinten gegen den Kopf geschlagen wurde. Der 17-Jährige flüchtete daraufhin. Nun warf der unbekannte Täter eine Glasflasche ins Gesicht des 17-Jährigen, welcher dadurch verletzt zu Boden fiel. Der Unbekannte und weitere Begleiter von diesem traten nun gegen den am Boden liegenden 17-Jährigen und beleidigten ihn mit ausländerfeindlichen Äußerungen.

Dem 17-Jährigen gelang es zu flüchten und er informierte eine Polizeistreife, die im Englischen Garten unterwegs war.

Die unbekannten Täter entfernten sich in der Zwischenzeit vom Tatort und konnten auch im Rahmen der eingeleiteten Fahndung nicht festgenommen werden. Der 17-Jährige wurde vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt.

Das Kommissariat 44 hat die weiteren Ermittlungen wegen Körperverletzung und Beleidigung übernommen.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Haupttäter:

Ca. 185 cm groß, schlank; er trug Schuhe der Marke Nike

2. Täter:

Ca. 170 cm groß, schlank

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 44, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare