BEIM RAUCHEN KLEIDUNG IN BRAND GESETZT

Münchenerin (71) stirbt an starken Verbrennungen

München - Am Samstag, den 3. März, gegen 18.25 Uhr verständigte eine 71-jährige Münchenerin die Feuerwehr und gab beim Notruf an, dass es ihr schlecht gehen würde. Nun ist sie verstorben.

Eine 71-jährige Münchenerin verständigte am 3. März gegen 18.25 Uhr die Feuerwehr und gab an, dass es ihr schlecht gehen würde, wie bereits am 5. März berichtet. Die eintreffende Feuerwehr konnte kurz darauf einen bereits gelöschten Brand in der Wohnung der 71-Jährigen feststellen.

Die Frau hatte starke Verbrennungen erlitten und kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Sie erlag am 6. März gegen 14.15 Uhr ihren schweren Verletzungen.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums München

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser