Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Festnahme nach Sexualdelikt in München

Münchner (24) packt und begrabscht Jugendlichen (13) in Gebüsch - Passanten fassen Täter

Ein 13-Jähriger wurde am Samstagnachmittag (9. Oktober) Opfer eines sexuellen Übergriffes. Der Täter wurde von Passanten festgehalten und von der Polizei festgenommen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

München - Am Samstag, gegen 16.30 Uhr, befand sich ein 13-Jähriger mit Wohnsitz in München im Bereich Thalkirchen auf dem Nachhauseweg von einem Fußballplatz.

Nachdem er in einem Gebüsch seine Notdurft verrichtet und seine Hose wieder hochgezogen hatte, soll plötzlich der ihm unbekannte Tatverdächtige, ein 24-Jähriger mit Wohnsitz in München von hinten an ihn herangetreten sein und ihm mit beiden Händen in das Gesicht gegriffen haben. Hierbei soll er ihn außerdem aufgefordert haben, still zu sein.

Sofort reagierte der 13-Jährige, versuchte sich aus dem Griff zu befreien und schlug nach dem Tatverdächtigen. Dieser fasste ihm daraufhin in den Intimbereich. Auch schrie der 13-Jährige den Tatverdächtigen an, er möge ihn in Ruhe lassen.

Daraufhin ergriff der 24-Jährige die Flucht, wurde jedoch durch zwei aufmerksame Passanten festgehalten. Der 20-Jährige mit Wohnsitz in München hielt den Tatverdächtigen nach einer kurzen Verfolgung fest und seine Begleiterin, eine 19-Jährige mit Wohnsitz in München verständigte die Polizei. Auch betreute die 19-Jährige den 13-Jährigen, welcher sichtlich unter dem Eindruck der Situation stand bis zum Eintreffend er Polizeibeamten.

Der 24-Jährige wurde wegen eines Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern angezeigt. Die Ermittlungen wurden noch vor Ort von der Kriminalpolizei übernommen. Der 24-Jährige wurde nach den kriminalpolizeilichen Maßnahmen entlassen. Die weiteren Ermittlungen führt das Kommissariat 15.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Kommentare