Feuerwehreinsatz am Sonntagmorgen in München

Brand in Familienhaus: Jetzt ermittelt die Kripo

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München - Am Sonntag, den 2. April, gegen 8.30 Uhr, wurden ein 47-Jähriger und seine 12-jährige Tochter durch laute Geräusche und Lärm aus dem Haus geweckt: Der Balkon stand in Flammen.

Sie stellten fest, dass der Balkon ihrer Wohnung in der Grünwalder Straße in Flammen stand und sich das Feuer durch die gesprungenen Scheiben ins angrenzende Schlafzimmer ausbreitete. Der Brand konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Der Schaden beläuft sich auf ca. 70.000 Euro

Die 12-Jährige konnte unverletzt aus der Wohnung flüchten. Ihr Vater versuchte noch erfolglos den Brand zu löschen. Dabei zog er sich mehrere kleine Schnittverletzungen an Füßen und Händen sowie den Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung zu. Die Mitnahme in ein Krankenhaus lehnte er jedoch ab. 

Die anderen Hausbewohner konnten das Anwesen unverletzt verlassen. Die Brandfahnder der Münchner Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser