In München

19-Jähriger setzt aus Versehen Wohnung von Freund in Brand

München - Am Montag, 18. Dezember, um 19 Uhr, besuchte ein 19-jähriger Münchner einen 26-jährigen Freund in dessen Wohnung in der St.-Veit-Straße. Er wollte dort für beide Abendessen kochen. Dabei vergaß er den Herd auszustellen und die Küche geriet in Brand.

Die beiden konnten das Feuer nicht mehr selbst löschen. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr stand die Küche in Brand und die restliche Wohnung war durch Hitze, Ruß und Rauch massiv beschädigt. Ruß und Rauch beschädigten zudem den Flur und vier weitere Wohnungen auf derselben Etage. Diese sind derzeit nicht bewohnbar.

Der bei dem Brand entstandene Sachschaden wird auf rund 200.000 Euro geschätzt. Bei den Löschversuchen zog sich der 19-Jährige eine Brandverletzung am Arm zu. Diese wurde im Krankenhaus behandelt. Das zuständige Kommissariat 13 hat die Ermittlungen aufgenommen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser