Pressemeldung des Polizeipräsidiums München

Ofen im Foyer eines Münchener Hotels gerät in Brand

München - Zu einem Einsatz, er glimpflich ausgegangen ist, ist es am Donnerstagabend in München gekommen. In der Isarvorstadt ist das Foyer eines Hotels in Brand geraten.

Am 21. Februar gegen 19.45 Uhr kam es zu einem Brand im Foyer eines Hotels an der Lindwurmstraße in München. Ein Angestellter des Hotels wollte dort einen Ethanolofen nachfüllen. Dieser war offensichtlich noch sehr heiß, weshalb sich die Flüssigkeit entzündete. Dabei wurden Teile des Inventars in Brand gesetzt.

Durch das Feuer wurde der Angestellte leicht verletzt. Er musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Insbesondere Ruß und Rauch verursachten im Foyer einen Schaden in Höhe von rund 25.000 Euro.

Die Brandfahnder der Münchener Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen.

Pressemeldung des Polizeipräsidiums München

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT