Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Schwerer Unfall auf Baustelle im Landkreis Landshut

Rettungshubschrauber im Einsatz: 100 Meter lange Betondecke stürzt ein - Mehrere Verletzte

Rettungshubschrauber im Einsatz: 100 Meter lange Betondecke stürzt ein - Mehrere Verletzte

Seit dem 14. April kann gevotet werden

Anna-Lina aus Bad Aibling will Bayerische Bierkönigin werden - Abstimmung läuft

Anna-Lina-Castigliana aus Bad Aibling will Bayerische Bierkönigin werden.
+
Anna-Lina-Castigliana aus Bad Aibling will Bayerische Bierkönigin werden.

Jetzt ist es endlich so weit: Seit Mittwoch (14. April) kann abgestimmt werden, wer die Bayerische Bierkönigin 2021/2022 wird. Auch die 26-jährige Anna-Lina Castigliana aus Bad Aibling ist unter den sechs Finalistinnen.

Rosenheim - Wegen der Corona-Pandemie war der Wettbewerb im letzten Jahr ausgesetzt worden, der Bayerische Brauerbund sagte die Neuwahl der Bayerischen Bierkönigin ab und verlängerte die Amtszeit der amtierenden Bierkönigin Vroni Ettstaller um ein weiteres Jahr.

Doch jetzt heißt es nach einem guten Jahr des Wartens für die Teilnehmerinnen „neues Jahr, neues Glück“. Die Wahl wird mit den Bewerbern aus dem letzten Jahr fortgesetzt. Sehr zur Freude auch von Anna-Lina Castigliana. Die gebürtige Aiblingerin mit Wohnsitz in Rosenheim hatte sich aus einer „Bierlaune“ heraus beworben und schaffte prompt den Sprung ins Finale. In den kommenden Wochen stehen für die Anwärterinnen auf die Krone diverse Termine an. Unter anderem dürfen sie an einer Online-Bierverkostung teilnehmen, auch ein kurzer Video-Dreh über die Heimat der Teilnehmerinnen ist geplant.

„Schau ma mal, dann seng mas scho“, meinte Castigliana zu ihren Chancen.

Anna-Lina Castigliana bleibt trotz des anstehenden Trubels um ihre Person entspannt, wie sie mangfall24.de verraten hat (Plus-Artikel): „Schau ma mal, dann seng mas scho. Ich bin komplett ohne Erwartungshaltung in das Casting gegangen. Nachdem ich unter die Finalistinnen gekommen bin, schätze ich meine Chancen als gut ein, aber das lasse ich auf mich zukommen. Ich freue mich natürlich sehr, wenn gerade im Online-Voting viele für mich stimmen würden!“

Auf der Internet-Seite des Bayerischen Brauerbunds kann seit Mittwoch (14. April) für die Kandidatinnen abgestimmt werden.

Das Ergebnis des Online-Votings geht prozentual (alle abgegebenen Stimmen = 100%) zu einem Drittel in die Gesamtentscheidung bei der Wahl der Bayerischen Bierkönigin ein. Die Jurystimmen am Wahlabend und die Abstimmung des wahlberechtigten Publikums während des Live-Streamings gehen zu jeweils weiteren ein Dritteln in das Gesamtergebnis ein.

Seit dem 15. April gibt es die Möglichkeit, die sechs Finalistinnen etwas besser kennenzulernen. Denn bis zur Wahl am 20. Mai stellen sie sich jeden Donnerstag ab 20 Uhr auf Facebook den Fragen und Aufgaben eines Jury-Mitglieds.

Am Abend des 20. Mai 2021 wird dann die Wahl ab 20 Uhr live aus dem Münchner Hofbräuhaus auf den Facebook-Kanälen „Bayerisches Bier“ und „Hofbräuhaus München“ übertragen werden.

fgr

Kommentare