Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tatnachweis vor Ort in München ermittelt

In Mehrfamilienhaus: Illegal Prostitution online angeboten

Münchner Beamte wurde auf eine 29-Jährige Münchnerin aufmerksam die online sexuelle Dienstleistungen anbot.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

München - Im Rahmen von Ermittlungen wurde das Kommissariat 35 der Münchner Kriminalpolizei auf eine 29-Jährige mit Wohnsitz in München aufmerksam, die über ein Online-Portal sexuelle Dienstleistungen gegen Entgelt anbot. Als Adresse wurde ein Mehrfamilienhaus in Ismaning angegeben, in dem diese Dienstleistungen stattfinden sollten.

Im Zuge der Ermittlungen konnte die 29-Jährige dort am Montag (28. Juni) gegen 11 Uhr, angetroffen werden. Ein Tatnachweis konnte vor Ort ermittelt werden. Gegen die 29-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen der Ausübung der verbotenen Prostitution eingeleitet. Die 29-Jährige wurde nach der Anzeigenerstattung und den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall führt das Kommissariat 35 der Münchner Kriminalpolizei.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare