Kripo ermittelt jetzt in München

Perverser (37) zieht blank und onaniert vor Frauen am Flaucher

München - Am Sonntagnachmittag, 21. Juni, gegen 16.30 Uhr, erhielt die Polizei die Mitteilung, dass ein Mann im Stadtteil Sendling mehrere Frauen belästigt hätte, indem er vor ihnen onaniert hätte.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Der Vorfall soll sich im nördlichen Bereich des Flaucherstegs ereignet haben. Es wurden sechs Streifen, darunter auch drei Einsatzgruppen einer Münchner Einsatzhundertschaft zum Einsatzort geschickt. Eine der Gruppen konnte einen 37- jährigen Rumänen ohne festen Wohnsitz in Deutschland im Nahbereich feststellen. 

Bei der Kontrolle und den ersten Ermittlungen vor Ort bestätigte sich der Tatverdacht. Der 37-Jährige wurde der Haftanstalt im Polizeipräsidium München überstellt und wird einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Vor Ort gaben sich vier Personen als Geschädigte zu erkennen. Bei den Personen handelt es sich um drei Frauen und einen Mann. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Münchner Kriminalpolizei.

Pressemeldung Polizei München

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Kommentare