Schreckliche Tat mitten in München

Mann fällt über 20-Jährige her und vergewaltigt sie in Innenhof

München - Am Wochenende gab es neben der furchtbaren Vergewaltigung im Riedergarten in Rosenheim auch in der Landeshauptstadt ein schreckliches Sexualverbrechen. Dabei wurde eine 20-Jährige vergewaltigt.

Die junge Frau war in der Nacht auf Samstag, 7. September, gegen 2.30 Uhr am Morgen zunächst in der Sonnenstraße in der Altstadt unterwegs. Dort wurde sie von einem Mann angesprochen. Gemeinsam gingen die beiden anschließend in einen Innenhof, wo es laut Polizei zunächst zu einem "einvernehmlichen Austausch von Zärtlichkeiten" kam.

Anschließend lief die Sache jedoch aus dem Ruder: Der Mann forderte Sex - was die 20-Jährige jedoch ablehnte. Das wollte der Täter nicht akzeptieren, woraufhin er die Frau mit Gewalt gegen eine Wand drückte, sie auskleidete und sexuelle Handlungen an ihr durchführte. Als der Täter von der Frau abließ, konnte diese flüchten.

Die 20-Jährige informierte eine Freundin, die daraufhin sofort die Polizei verständigte. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte als Tatverdächtiger ein 23-jähriger Pakistani durch zivile Beamte der Polizeiinspektion 11 identifiziert und vorläufig festgenommen werden. Der Pakistani wurde in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums eingeliefert. Inzwischen sitzt der Mann in Untersuchungshaft. Der Ermittlungsrichter hat einen entsprechenden Haftbefehl erlassen.

mw/Polizei München

Mehr zum Thema

München
Kommentare zu diesem Artikel