Wegen exhibitionistischer Handlungen

Sexualdelikte in München: Zwei Männer (25/42) festgenommen

München - Am 26. November nahm die Polizei München zwei Männer wegen exhibitionistischen Handlungen fest. Beide wurden angezeigt.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Am Donnerstag, den 26. November, gegen 15 Uhr, saß ein 25-Jähriger ohne festen Wohnsitz auf einer Bank an einem Bahnsteig des U-Bahnhofes Karlsplatz und onanierte dort. Daraufhin verständigte eine 32-jährige Zeugin aus München die Polizei. Der 25-Jährige konnte durch die Beamten festgenommen werden. Er wurde nach der Anzeigenbearbeitung wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses wieder entlassen.

Am selben Tag kam es gegen 22.30 Uhr, zu einem weiteren Sexualdelikt. Ein 42-Jähriger aus München stand am Fenster seiner Wohnung und onanierte dort. Er leuchtete dabei mit einer Taschenlampe in die Wohnung einer 25-Jährigen aus München. Diese verständigte sofort den Notruf. Die Beamten konnten die Wohnung des 42-Jährigen ausfindig machen und diesen festnehmen. Er wurde nach Abschluss der Anzeigenbearbeitung wegen einer exhibitionistischen Handlung wieder entlassen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare