Traurige Gewissheit

Bestätigt: Vermisste Aline ist tot!

+
Jetzt ist es traurige Gewissheit: Die vermisste Aline ist tot.

München - Aline Körner wurde seit vier Wochen vermisst. Am Montag hat die Polizei in Lochhausen eine Leiche gefunden. Jetzt steht fest: Es ist der Körper der 30-Jährigen.

Wie tz.de berichtet, habe der Hauptkommissar der Münchner Polizei, Herbert Linder, auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben, dass es sich bei der am Montag gefundenen Leiche um die gesuchte Aline Körner handelt. Man habe sie über den Zahnstatus eindeutig identifiziert. Noch sei allerdings unklar, wie die 30-Jährige ums Leben kam.

Linder sagte außerdem, der Fundort der Leiche gleiche einem Abenteuerspielplatz.

Der Leichnam selbst sei ganz normal bekleidet gewesen und weise keine offensichtlichen Spuren von Gewalt  auf. Es gäbe keine Hinweise auf eine Vergewaltigung. Wie die Münchner Abendzeitung berichtet, bleibe die Polizei bis zum Obduktionsergebnis jedoch bei der Hypothese, dass Aline K. wahrscheinlich erwürgt oder erdrosselt wurde.

Aline wurde seit vier Wochen vermisst, erst in der vergangenen Woche wurde ihr Lebensgefährte wegen Mordverdachts festgenommen.

sse

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser