Sexuelle Nötigung im Englischen Garten

Mann (43) stürzt sich auf zwei Joggerinnen - Münchner reagieren sofort und verfolgen Täter

München - Am Montag, 8. Juni, belästigte ein Mann zwei Münchnerinnen sexuell, die im Englischen Garten joggen waren. Andere Jogger wurden auf den Vorfall aufmerksam und zeigten vorbildliche Zivilcourage.  

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Montag gegen 19.30 Uhr verständigte eine 25-jährige Münchnerin den Notruf der Polizei, da sie im Englischen Garten von einem unbekannten Mann umklammert worden wäre, als sie dort joggte. Dabei gab er vulgäre Geräusche von sich. Sie schlug um sich, konnte sich dadurch von ihm lösen und wegrennen.

Während der sofort eingeleiteten Fahndung mit über zehn Streifen wurde ein weiterer Vorfall mitgeteilt. Eine 43-jährige Münchnerin wurde ebenfalls beim Joggen von einem Mann von hinten gepackt und zu Boden gerissen. Er legte sich anschließend auf sie, woraufhin einige andere Jogger auf die Situation aufmerksam wurden.

Der Mann ließ von der 43-Jährigen ab und flüchtete. Die Jogger (vier Münchner im Alter von 31 bis 39) schritten beherzt ein und verfolgten den Mann.

Durch diese vorbildliche Zivilcourage konnten sie ihn einholen und festhalten. Es handelte sich um einen 39-jährigen wohnsitzlosen Rumänen, den sie anschließend an die Polizei übergaben.

Die beiden Münchnerinnen wurden nicht verletzt. Der 39-Jährige wird im Laufe des heutigen Tages dem Haftrichter vorgeführt. Die weiteren Ermittlungen übernimmt das Kommissariat 15.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa(Symbolbild)

Kommentare