Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall-Drama in München

E-Bike-Fahrer (66) stürzt und verletzt sich - einen Tag später ist er tot

Am Sonntag (19. Dezember) gegen 14.15 Uhr, verständigte ein Krankenhaus die Verkehrspolizei München aufgrund eines verstorbenen Patienten nach Verkehrsunfall.

München - Nach derzeitigem Ermittlungsstand versuchte der 66-Jährige am Samstag (18. Dezember) gegen 23 Uhr in der Hofstattstraße, auf sein Fahrrad, ein Pedelec KTN, aufzusteigen und anzufahren. Aus bislang unbekannten Gründen stürzte er nur wenige Meter weiter und verletzte sich dabei.

Zu Hause verschlechterte sich der Gesundheitszustand des 66-Jährigen zunehmend und er wurde mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Trotz sofortiger Operation verstarb der 66-Jährige am Folgetag an seinen Verletzungen.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © Violetta Kuhn

Kommentare