Polizei sucht Zeugen für schrecklichen Unfall bei München

Radfahrer (56) ohne Helm prallt bei Sturz mit Kopf gegen Baum - tot

München - Am Sonntag, 10. Mai, gegen 15 Uhr, fanden Zeugen einen 56-jährigen Radfahrer aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshause, der neben der Fahrbahn des Laufzorner Weg in Straßlach lag.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Bei dem 56-Jährigen wurden keine Vitalfunktionen festgestellt, die Zeugen alarmierten den Rettungsdienst und begannen sofort mit Reanimationsmaßnahmen. Diese Maßnahmen wurden von einem Notarzt übernommen und danach erfolglos vor Ort beendet.

Die ersten Ermittlungen der Münchner Verkehrspolizei ergaben, dass der 56-Jährige wahrscheinlich mit seinem Fahrrad auf dem Laufzorner Weg fuhr, aus bislang ungeklärten Gründen von der Fahrbahn abkam, in einen dortigen Graben stürzte und dort mit dem Kopf gegen einen Baum prallte.


Der Radfahrer trug bei dem Unfallgeschehen keinen Fahrradhelm. Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallablaufs aufgenommen. 

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise insbesondere zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizei München

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare