Erlitt schwere Kopfverletzungen

München: Schwer gestürzter Radfahrer erliegt seinen Verletzungen

München - Zweieinhalb Wochen nach einem schweren Unfall ist ein 89-Jähriger seinen Verletzungen erlegen. 

Pressemitteilung im Wortlaut:


Am Donnerstag, den 19. März, gegen 13.30 Uhr befuhr ein 55-jähriger Münchner mit seinem Pkw, Opel Combo, die Kuglerstraße in südlicher Richtung. Auf Höhe des Anwesens Kuglerstraße 17 wollte der 55-jährige am Fahrbahnrand seitlich versetzt rückwärts einparken. 

Zur selben Zeit fuhr ein 89-jähriger Münchner mit seinem Fahrrad ebenfalls auf der Kuglerstraße in südlicher Richtung am rechten Fahrbahnrand. 


Als der 55-jährige mit dem Einparkvorgang begann, kam es zum Zusammenstoß zwischen beiden Verkehrsteilnehmern. Hierbei stürzte der 89-jährige mit seinem Fahrrad zu Boden und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Münchner Klinikum verbracht. Er verstarb nun in Folge dieses Unfalls am Montag, 06. April, in einem Krankenhaus.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Kommentare