Im Münchner Stadtteil Trudering-Riem

Raubüberfall auf offener Straße: Polizei sucht Zeugen

München - Im Stadtteil Trudering-Riem wurde am Freitag ein 52-jähriger Einheimischer von drei bislang unbekannten Personen auf offener Straße ausgeraubt, jetzt fahndet die Polizei nach den Tätern:

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Am Freitag, den 21. August gegen 22 Uhr, befand sich ein 52-Jähriger aus dem Landkreis München auf dem Gehweg der Phantasiestraße, Ecke Adlerstraße, als ihm drei bislang unbekannte männliche Personen entgegenkamen.

Nach seinen Angaben sollen ihm zwei Personen den Weg versperrt haben und eine dritte Person positionierte sich hinter ihm. Anschließend forderten zwei der bislang unbekannten Täter Geld von dem 52-Jährigen. Als dieser nicht sofort reagierte, schlug ihm einer der Täter unvermittelt mit der Faust ins Gesicht und erneuerte die Forderung nach Geld. Nachdem der 52-Jährige sein mitgeführtes Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro übergeben hatte, forderten die Täter zudem die Herausgabe seiner hochpreisigen Armbanduhr, sowie seiner Sonnenbrille. Als der 52-Jährige diese Gegenstände an die unbekannten Täter ausgehändigt hatte, flüchteten diese von der Tatörtlichkeit in verschiedene Richtungen.

Der 52-Jährige begab sich am Samstag, den 22. August eigeninitiativ zu einer Polizeiinspektion und erstattete Anzeige wegen des Vorfalls. Das zuständige Kommissariat 21 hat die Ermittlungen aufgenommen.

Täterbeschreibung

Drei männliche Personen, im Alter von 35 - 45 Jahren, vermutlich Südsteuropäer; bekleidet mit Jeans und Sportschuhen.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise im Bereich der Phantasiestraße, Ecke Adlerstraße geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch/dpa

Kommentare